Konzeption zur Attraktivierung des wassertouristischen Angebotes entlang des Flusses Schwinge

Die Hansestadt Stade hat sich zum Ziel gesetzt, den Wassertourismus entlang der Schwinge weiterzuentwickeln und zu stärken. Es sollen Freizeitaktivitäten im Bereich des Burggrabens sowie auf der Schwinge und Elbe intensiviert werden. Nicht nur der Tourismus soll davon profitieren, sondern auch die Bewohner und Naherholungssuchenden der Metropolregion Hamburg. Bedürfnisse wurden anhand einer weit gestreuten Online-Befragung ermittelt und regionale Akteure intensiv in die Konzeptentwicklung eingebunden. Die geplante Attraktivitätssteigerung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der STADE-Tourismus GmbH, dem Tourismusverband Landkreis Stade e.V. und der Maritimen Landschaft Unterelbe. Das Ergebnis des Wassertourismuskonzepts ist ein Maßnahmenbündel, welches erste potenzielle Schritte zur Optimierung des naturnahen Wassertourismus der Region aufzeigt.

Auftraggeber: Hansestadt Stade / Stade Marketing und Tourismus GmbH

Internetadresse: www.stade-tourismus.de