Schlagwortarchiv für: Schleswig-Holstein

Klausurtagung Nationalpark-Partner Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer in Breklum

Seit vielen Jahren dürfen wir die Nationalpark-Partnerschaft Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer begleiten. Während der Klausurtagung nahm der Vergaberat sich nun Zeit, die sonst im Sitzungsalltag fehlt, und diskutierte verschiedene Weiterentwicklungsoptionen für das Partnerprogramm als Qualitätsauszeichnung. inspektour übernahm dabei die Moderation und stellte mit neuen Methoden alte Denkmuster wortwörtlich auf den Kopf. Wir freuen uns auch zukünftig dabei zu unterstützen die Nationalpark-Partnerschaft, in dem Umfeld weiterer Auszeichnungen im Bereich des nachhaltigen Tourismus, auf Kurs zu halten.

Orts(kern)entwicklungskonzept Stoltenberg – zentrale Ergebnisse vorgestellt

Die zentralen Ergebnisse des Ortsentwicklungskonzeptes für die Gemeinde Stoltenberg wurden nun der Öffentlichkeit präsentiert: Acht Schlüsselprojekte in vier Handlungsfeldern warten auf ihre Umsetzung. Dazu gehören unter anderem ein Nutzungskonzept für die Gemeindewohnung in der Ortsmitte, Maßnahmen zur Verbesserung der innerörtlichen Kommunikation, die Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Dorfmitte, Schaffung und Ausbau von Treffpunkten und Begegnungsmöglichkeiten und ein Beteiligungsmodell zur Nutzung regenerativer Energie.

Unterstützung für das Regionalmanagement der AktivRegion Holsteins Herz

Die AktivRegion hat mit Beginn der neuen Förderperiode beschlossen, einen externen Dienstleister für das Regionalmanagements mit ins Boot zu holen. Die inspektour GmbH erhielt den Zuschlag und unterstützt die vor Ort angestellt Managerin bis zum Ende der Förderperiode. Zum Auftrakt traf sich das der geschäftsführende Vorstand der AktivRegion mit der künftigen Regionalmanagerin sowie dem Geschäftsführer inspektours.

Bürger:innen Fahrenkrugs sammelten Ideen bei Beteiligungsworkshop

Im Rahmen der Erstellung des Ortskernentwicklungskonzeptes für die Gemeinde Fahrenkrug kamen am 5. Oktober etwa 40 interessierte Bürger:innen bei einem öffentlichen Ideenworkshop im Dorfgemeinschaftshaus zusammen, um die Zukunft Fahrenkrugs aktiv mitzugestalten. Die Teilnehmenden erarbeiteten gemeinsam erste Projektideen zu verschiedenen Handlungsfeldern. Die Fertigstellung des Ortsentwicklungskonzeptes ist für Januar 2024 angedacht.

Beteiligungsworkshop in Wittdüner Kapelle auf Amrum

Im Rahmen der Erstellung eines Ortskernentwicklungskonzeptes für die Gemeinde Wittdün auf Amrum fand am 27. September 2023 ein öffentlicher Beteiligungsworkshop an einem ganz besonderen Ort statt – nämlich in der Wittdüner Kapelle. Etwa 70 Bürger:innen setzten sich mit der Vision und den Zielen für die Gemeinde auseinander und erarbeiteten gemeinsam erste Projektideen und Maßnahmen zu den verschiedenen Handlungsfeldern.

Wyk auf Föhr schreibt das Ortsentwicklungskonzept fort

In 2019 wurde das Orts(kern)entwicklungskonzept von inspektour für die Stadt Wyk auf Föhr erstellt. 2020 wurde dies einstimmig beschlossen. Bis heute wurden diverse Projekte und Maßnahmen erfolgreich umgesetzt (z.B. die Modernisierung der Fußgängerzone). Die Fortschreibung ist nur folgerichtig.

Dörte Kebbel – Neu im inspektour-Team

Naja, so ganz neu ist Dörte Kebbel im inspektour-Team ja eigentlich nicht. Als ehemalige Leiterin des Tourismus-Services Friedrichskoog war die Zusammenarbeit mit uns als Umsetzungsmanagement der touristischen Neuausrichtung in Friedrichskoog in den vergangenen Jahren sehr eng und vertrauensvoll.
Nun geht der Tourismus in Friedrichskoog neue Wege und besetzt mit Dörte Kebbel erstmals die Stelle einer Tourismusmanagerin. Bis die geplante Gründung einer Tourismus GmbH für Friedrichskoog umgesetzt ist und Dörte Kebbel dort die Geschäftsführung übernimmt, wird die Dithmarscherin bei der inspektour GmbH angestellt sein. Wir freuen uns sehr!

Gemeinde Stoltenberg – Bürger:innen sammelten Ideen für zukünftige Entwicklung

Im Rahmen der Erstellung eines Ortsentwicklungskonzeptes für die 320 Seelen-Gemeinde Stoltenberg im Amt Probstei fand am 6. Juli 2023 ein öffentlicher Beteiligungsworkshop statt. Etwa 15 Bürger:innen setzten sich mit den Stärken und Schwächen sowie den Chancen und Risiken für die Gemeinde auseinander und erarbeiteten gemeinsam erste Projektideen zu den Themen „Dorfmitte“, Dorfleben/ Gemeinschaft“, „Bauen/ Wohnen“ und „Klima und Energie“.

Start für das Ortsentwicklungskonzept der Gemeinde Fahrenkrug

Die Gemeinde Fahrenkrug im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein möchte sich weiterentwickeln und zukunftsfähig aufstellen. Dazu hat die Gemeinde ein Ortsentwicklungskonzept in Auftrag gegeben, welches inspektour in den nächsten Monaten begleiten wird.
Zum Auftakt des Projektes fand nun eine gemeinsame Ortsbegehung mit dem stellvertretenden Bürgermeister statt. Im Anschluss fanden sich Vertreter der eigens für die Konzepterstellung gebildeten Lenkungsgruppe zu einer ersten Abstimmungsrunde zusammen. Es wurden Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken diskutiert, Ansätze für eine Vision gesammelt sowie erste Ziele und Schwerpunkte für die zukünftige Entwicklung des Ortes bestimmt. Im nächsten Schritt findet eine Bevölkerungsbefragung statt. Anfang Oktober wird es einen Ideenworkshop für die Bevölkerung geben.
Das Orts(kern)entwicklungskonzept soll bis Ende des Jahres vorliegen.

Auftakt für das Ortsentwicklungskonzept der Gemeinde Stoltenberg

Die Gemeinde Stoltenberg im Kreis Plön in Schleswig-Holstein möchte sich weiterentwickeln. In verschiedenen Themenfeldern wie Dorfmitte, Dorfleben und Gemeinschaft, Bauen/ Wohnen, Klima und Energie sollen Ideen und Maßnahmen für die nächsten Jahre erarbeitet werden. Nach einer Ortsbegehung mit dem Bürgermeister und Vertretern der eigens für die Konzepterstellung gebildeten Lenkungsgruppe fand nun die erste Abstimmungsrunde mit der Lenkungsgruppe statt. Es wurden Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken diskutiert, Ansätze für eine Vision gesammelt sowie Schwerpunkte für die zukünftige Entwicklung des Ortes bestimmt.
Am 6. Juli können die Stoltenberger ihre Ideen bei einem Workshop im Dörpshus einbringen.
Die Fertigstellung des Orts(kern)entwicklungskonzeptes ist für November 2023 geplant.