inspektour gmbh

Konzeptstudie zur Orts(kern)entwicklung der Gemeinde Aumühle – Strategieentwurf und Ideen

inspektour wurde im März 2018 mit der Erstellung eines Orts(kern)entwicklungskonzeptes für die Gemeinde Aumühle beauftragt. Am 8. November findet im Zuge der Konzepterarbeitung eine Beteiligungswerkstatt im Rahmen einer Einwohnerversammlung für Aumühler Bürger statt. Zur Vorbereitung auf den Workshop können sich die Bürger hier die Strategie und erste Vorschläge und Ideen ansehen. Diese wurden unter anderem aus der Bestandsanalyse sowie in der prozessbegleitenden Lenkungsgruppe, in Experteninterviews und durch eine Befragung der Gemeindevertreter gesammelt.

Speicherkoog sucht Betreiber für Beherbergung und Gastronomie

Weiterentwicklung im Speicherkoog mal ganz konkret: In der letzten Woche wurden der Betrieb für ein gastronomisches Angebot/Kiosk jeweils an den Badestellen Elpersbüttel und Nordermeldorf öffentlich ausgeschrieben. Alle Rahmenbedingungen der Ausschreibung sind hier zu finden: www.nordsee-mitteldithmarschen.de

Gemeinsam mit unserem Auftraggeber, dem Kommunalunternehmen Tourismusförderung Speicherkoog, hoffen wir auf neue, zündende Ideen und engagierte Pächter. Nach der Auswahl der Gewinnerkonzepte hoffentlich noch in diesem Jahr kann zügig in die Umsetzung gestartet werden…

Beteiligungsverfahren für die Lübecker Schwimmbäder

Am 20. September fand im Bistro des St. Lorenz Bades in Lübeck die Abschlusspräsentation zum Beteiligungsverfahren als Grundlagenuntersuchung im Vorfeld der geplanten Sanierung und Attraktivierung des Bades im Rahmen der 2. Sitzung des Schul- und Sportausschusses statt.

Ein bemerkenswertes Ergebnis des Verfahrens ist die grundsätzliche Übereinstimmung der unterschiedlichen Anspruchsgruppen hinsichtlich der Wünsche und Erwartungen zum Umbau des Bades.

Charaktere die eine DMO berücksichtigen sollte | #oac18

Auf der diesjährigen Outdooractive Conference in Immenstadt (Allgäu) war unser Gründer und Geschäftsführer Ralf Trimborn als Speaker geladen. Die Optionen und Chancen einer multivariaten Segmentierung von Zielgruppen zum Nutzen von Destination Management Organisations (DMOs) wurden im Future DMO Forum dargelegt. Beispielsweise kann inspektour auf Basis von bis zu 34.000 Interviews (aus der Studienreihen DESTINATION BRAND) nach den BIG 5 Persönlichkeitsmerkmalen und neun soziodemographischen Aspekten und 61 Themeninteressen und 65 Eigenschaftsrelevanzen von (potenziellen) Gästen differenziert oder gebündelt unterscheiden. So werden die Zielgruppen deutlich spitzer skizziert und können daher sicherer und effizienter getroffen werden.

Hier geht es zur Outdooractive Conference und hier erhalten Sie Auszüge aus der Präsentation.

160 Bürger bei Infoveranstaltung zur Hafenentwicklung in Friedrichskoog

In großer Runde wurde gestern der derzeitige Planungsstand der Hafenentwicklung in Friedrichskoog dargelegt. Nach der Vorstellung durch das Büro SWUP wurden gut 1½ Stunden Anregungen, Vorschläge, Optionen, aber auch Bedenken von den Bürgern geäußert (moderiert von inspektour). Insgesamt herrschte eine positive Stimmung - mit viel Zuspruch zur Planung. Hier dazu ein Artikel der Marner Zeitung. Als nächstes erfolgt die politische Legitimierung im Gemeinderat, dann die Kostenabschätzung sowie die finale Ergebnispräsentation im Dezember.

Alle Informationen zur Entwicklung der Gemeinde Friedrichskoog sind zu finden unter www.friedrichskoog-auf-neuen-wegen.de

"Regional denken - vor Ort handeln"

Gestern lud die Akademie für die ländlichen Räume gemeinsam mit den 22 AktivRegionen Schleswig-Holsteins zur Infobörse zum Thema „Wachstum und Innovation“ ins Hohe Arsenal nach Rendsburg. Interessierte konnten sich hier über Fördermöglichkeiten der Ländlichen Entwicklung informieren, bei Impulsvorträgen wie bspw. zu CoWorkingSpaces oder Kultur und Festivals im Ländlichen Raum mitdiskutieren sowie aktuelle Projekte aus den 22 AktivRegionen zu diesem landesweiten Schwerpunkt begutachten. Die Staatssekretärin Kristina Herbst gab zudem einen Ausblick für die Perspektiven der Ländlichen Entwicklung. Im nächsten Jahr wird die Infobörse den Schwerpunkt Bildung genauer betrachten.

Coaching | Personalberatung - Wasserturm/-werk in Bad Saarow

Bei einer der exklusivsten und einmaligsten Unterkunft, die wir inspektourler je gesehen haben, waren wir beratend aktiv. Im mondänen Bad Saarow wurde ein Wasserturm und das direkt angrenzende Wasserwerk zu 6 Ferienlofts umgebaut. Nun nach drei Jahren des Betriebs des Wasserturms als Feriendomizil (u.a. mit Whirlpool, Kamin und Bubble-Chairs) und einem Jahr des Wasserwerks durften wir als Coach und Berater die Weiterentwicklung dieses Hideaway-Angebotes begleiten. Sehen- und entdeckungswert.

Workshop zu Masterplan Neustadt in Holstein

In einem Workshop mit dem zukünftigen Bürgermeister, dem 1. Stadtrat, Abteilungsleitern der Stadtverwaltung, Leitern der Liegenschaftsbetriebe sowie der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht AöR wurde während eines halben Tages die Frage diskutiert und eruiert, ob über ein touristisches Strategiekonzept hinaus ein ganzheitlicher Masterplan für die Stadt Neustadt in Holstein erarbeitet werden soll.   

Klausurtagung Landestourismusverband Brandenburg – Neuausrichtung

In der Schorfheide fand am gestrigen Montag und am heutigen Dienstag die Klausurtagung des Landestourismusverbandes (LTV) Brandenburgs statt. Die Begleitung und Moderation erfolgte durch unsern Geschäftsführer Ralf Trimborn. Die grundlegende Neuausrichtung, Reorganisation sowie Positionierung des LTVs wurde von den 20 anwesenden Mitgliedern (Geschäftsführer/innen der brandenburgischen Reisegebiete sowie der Funktionalpartnern) erörtert, diskutiert und festgelegt. Der Vorstand hat nun die Aufgabe die grundsätzlichen Ergebnisse umzusetzen.  

Umsetzungsmanagement geht ins dritte Jahr

Seit August 2016 hat inspektour das Umsetzungsmanagement zur touristische Neuausrichtung der Gemeinde Friedrichskoog inne. Dabei stehen im Mittelpunkt die kontinuierliche Verbesserung der bestehenden touristischen Infrastruktur, des Erscheinungsbildes und der angebotenen Dienstleistungen und Services.

Am vergangenen Montag beschloss nun die Gemeindevertretung der Gemeinde Friedrichskoog das Umsetzungsmanagement für ein weiteres Jahr zu beauftragen. Umso mehr freuen wir uns, den Prozess weiter begleiten und weiter vorantreiben zu dürfen.

Auftraggeber: Gemeinde Friedrichskoog über das Amt Marne-Nordsee

Internetadresse: www.friedrichskoog-auf-neuen-wegen.de

inspektour internes Strategiemeeting

Wie heißt es so schön: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Das wurde am gestrigen Tag vom Team sehr ernst genommen und so stand zuerst ein umfangreiches internes Strategiemeeting auf dem Tagesplan, in welchem grundsätzliche zukünftige inspektour interne Abläufe bspw. bezüglich der Kommunikationstrategie, hinsichtlich der Akquise aber auch das Erscheinungsbild der Firma diskutiert wurden. Anschließend ließen es sich die inspektouris in der Abendsonne zu Bratwurst und dem ein oder anderen Gläschen Wein richtig gut gehen.

SPEICHERKOOG* Meldorfer Bucht | Touristische Entwicklung

Im Zuge des 3-jährigen Entwicklungs- und Begleitungsprozesses des SPEICHERKOOGS* Meldorfer Bucht fand in den vergangenen Wochen eine intensive Ortsbegehung, Gespräche und Treffen mit potenziellen Investoren, Abstimmung mit dem Kreis Dithmarschen sowie weitere unterschiedliche Treffen statt. Ziel ist es eine nachhaltige und entschleunigte Entwicklung dieses sensiblen Bereiches zu vollziehen.

Spannend ist es folgende Philosophie zu verfolgen: „Zu sich kommen. Stille und Weite spüren. Naturschauspiele genießen. Die Kraft der Elemente fühlen. Der Speicherkoog, ein Ort für tiefe Erholung und magische Momente, zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter. Hier kommt man zu sich selbst, hier ist Unendlichkeit.“

DESTINATION BRAND wird international

Der nächsten Meilenstein steht an: wir führen dieses Jahr unsere DESTINATION BRAND Studienreihe in gleich vier Auslandsmärkten parallel ein. In China, den Niederlanden, Österrreich und der Schweiz wird unter wissenschaftlicher Begleitung durch das Institut für Management und Tourismus (IMT) der FH Westküste bei der einheimische Bevölkerung die Wahrnehmung von Destinationsmarken gemessen. Dadurch erhalten deutsche Destinationen erstmalig die Möglichkeit, ihre Markenstärke und/ oder Themenkompetenz bevölkerungsrepräsentativ auch in diesen Märkten erheben und auswerten zu lassen. Aufgrund der seit 2009 unveränderten Erhebungs-Methodik lassen sich die Daten zukünftig auch zwischen den in- und ausländischen Quellmärkten und wie gewohnt zielgruppenscharf miteinander vergleichen. Wichtig zu wissen: In der Befragung werden nur diejenigen Destinationen berücksichtigt, die bis zum 15. September einen Auftrag erteilt haben. Sich frühzeitig festzulegen, zahlt sich aus – es gibt 15 Prozent Ermäßigung bei Auftragserteilung bis zum 31. Juli. Weitere Informationen und Teilnahmemöglichkeiten hier.

Eröffnung der Shuttle-Saison im Regionalpark Rosengarten

Am 3. Juli 2018 wurde die 8. Saison des Regionalparks-Shuttles von der Vereinsvorsitzenden Dörte Cohrs und dem 1. Kreisrat des Landkreises Harburg, Kai Uffelmann, offiziell eröffnet. Der Regionalpark-Shuttle bringt Sie und Ihr Fahrrad vom 7. Juli bis zum 7. Oktober 2018 an Wochenenden und an Feiertagen zu den sehenswerten Highlights im Regionalpark Rosengarten. Zur Eröffnung im Gasthaus Zum Kiekeberg waren darüber hinaus VertreterInnen der umliegenden Gemeinden und Städte sowie eine Vertreterin der Presse anwesend. Der Bus mit Fahrradanhänger ist direkt an den HVV angebunden und kann kostenlos genutzt werden. An den Haltestellen Sprötze und am ZOB in Buchholz kann zudem auf den Heide-Shuttle umgestiegen werden.

inspektour unterstützt den Regionalpark Rosengarten mit einem Regionalmanager vor Ort.

Biosphärendrehscheiben in der Biosphärenregion Berchtesgadener Land

Biosphärendrehscheiben in der Biosphärenregion Berchtesgadener Land, das werden Informationsstellen der UNESCO-Region, die das Prädikat nach innen und außen stärken. Interaktive Austellungen, AR-Themenwege, Regionalläden u.a. sollen in Zukunft Themen aus dem Gebiet Nachhaltige Entwicklung hervorbringen. Damit die Drehscheiben in Schwung kommen, werden sie miteinander und mit synergetischen Dienstleistern oder Angeboten vernetzt. Gestern gab es nach 14 Monaten Projektlaufzeit eine runde Abschlussveranstaltung, in der insgesamt 10 Drehscheibenideen präsentiert wurden. Impuls-Design Gmbh & Co. KG und inspektour wünschen viel Fliehkraft!

Bustour zum 10-Jährigen Jubiläum der AktivRegion Sachsenwald Elbe

Am Samstag, den 30. Juni 2018 fand die Bustour zu ausgewählten Projekten der AktivRegion Sachsenwald Elbe statt. Im Rahmen des 10-Jährigen Jubiläums der AktivRegion besuchten insgesamt 25 TeilnehmerInnen fünf Projekte, die innerhalb der derzeitigen Förderperiode umgesetzt wurden. Die Exkursionsroute führte die Interessierten zuerst zum Mehrgenerationenpark in Mühlenrade, der im Rahmen des 777. Jubiläum der Gemeinde entstanden ist. Danach besichtigte die Gruppe das Projekt der Mobilitätsdrehscheibe am Bahnhofsumfeld in Büchen, bevor man das Zugpferdemuseum in Lütau besuchte. Dort wurden die Teilnehmenden mit einem kleinen Mittagsimbiss der LandFrauen empfangen. Im selben Ort besuchte man anschließend das Sportlerheim des SV Lütau, welches im Zuge der Förderung erneuert wurde. Die Endstation der Exkursion bildete das Dorfgemeinschaftshaus in Grabau, wo der Wiederaufbau eines historischen Backhauses im Rahmen eines Mikroprojektes von der AktivRegion bezuschusst wurden.

Die Bustour erfuhr von den Teilnehmenden positives Feedback und soll im kommenden Jahr erneut stattfinden. inspektour unterstützt das Regionalmanagement der AktivRegion Sachsenwald Elbe mit einer extern beratenden Regionalmanagerin.

InfoTour zu DESTINATION BRAND in Österreich

Letzte Woche fand die InfoTour zu DESTINATION BRAND in Österreich statt. In Einzelgesprächen mit Vertretern von Landesmarketingorganisationen und Tourismusverbänden hat inspektour international die Studienreihe vorgestellt und die Beteiligungsmöglichkeiten für österreichische Reiseziele aufgezeigt.

Österreichische Reiseziele haben im Herbst 2018 erstmals die Möglichkeit, die Markenstärke und Themenkompetenz Ihrer Destination im Inland aber auch in China, Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz messen zu lassen.

Der Anmeldezeitraum ist jetzt geöffnet. Bis zum 15.09.2018 haben interessierte DMOs die Möglichkeit, sich für die diesjährige Befragung anzumelden. Zum Auftragsformular geht’s hier.

Wichtig zu wissen:

  • Es bestehen Frühbucher- (15% auf jede Studie bis 31.07.), Mengen- und Verbundrabatte
  • Und: Eine Zahlung ist auch in 2019 möglich

Sie kommen aus Österreich und möchten mehr über DESTINATION BRAND und Ihre Beteiligungsmöglichkeiten erfahren? Sprechen Sie uns gerne jederzeit an:

Ellen Böhling, Tel.: +49 (0)40 414 3887 412, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!hier

Tourismusmanagement Hamburg Bergedorf ist abgeschlossen

Die inspektour GmbH hatte im Juni 2017 für ein Jahr das Tourismusmanagement im Hamburger Bezirk Bergedorf übernommen. Dem vorausgegangen war eine Ausschreibung für eine externe Projektbegleitung, deren Finanzierung zum einen durch die Bezirksversammlung Bergedorf und zum anderen durch die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg gesichert wurde. Von Beginn an war das Projekt auf ein Jahr beschränkt und daher endete es fristgemäß im Juni 2018. In dieser Zeit konnte viel bewegt werden. Nach einer gründlichen Analysephase wurden gemeinsam mit einer Steuerungsgruppe die Ziele für das eine Jahr gesteckt. Viele Maßnahmen, z.B. im Bereich Marketing, Öffentlichkeitsarbeit oder Online-Präsenz konnten direkt umgesetzt werden. Nach dem Jahr liegt der Tourismus auf Bezirksebene wieder vollständig in der Hand der Wirtschaftsförderung. Gemeinsam mit den Ehrenamtlern und Leistungsträgern vor Ort werden die Prozesse und Maßnahmen nun so gut wie möglich fortgeführt.

Internationale Bürgermeisterkonferenz in China

Letzte Woche fand das “International Mayor’s Forum on Tourism (IMFT)” in Zhengzhou / China statt. Zusammen mit unserem Kooperationspartner China Tours war  inspektour vor Ort, um Vertretern chinesischer Tourismusbehörden und den über 100 geladenen Städtevertretern aus 28 Ländern DESTINATION BRAND China vorzustellen und die damit verbundenen Beteiligungsmöglichkeiten.

Workshop zur touristischen Bewertung der 13 deutschen Weinregionen

Beim Deutschen Weininstitut wurden vergangene Woche die Ergebnisse der Studienreihe Destination Brand 17 präsentiert und umfassend erörtert. In diesem Jahr lagen die Ergebnisse des Fremdbildes (Bevölkerungsrepräsentativ) sowie erstmal des Eigenbildes der Wein- und Destinationsmanager vor. Der Ablgeich von Eigen- und Fremdbild brachte interessante neue Erkenntnisse in Bezug auf das Image der deutschen Weinregionen mit sich.