Beiträge

Auswertungs-Workshops in der Metropolregion Rhein-Neckar

Gleich vier Onlinebefragungen durfte inspektour in der Metropolregion Rhein-Neckar durchführen und auswerten. Die Befragungen in den vier Themenbereichen „Nachhaltige Mobilität“, „Kulturerlebnisraum“ (digitale Informations- und Serviceplattform), „Besucherlenkung“ sowie FREIRÄUME (multifunktionale Räumlichkeiten in Umlandgemeinden) sollen die Metropolregion in den jeweiligen Projekten auf ihrem Weg zur smarten und nachhaltigen Region Rhein-Neckar unterstützen.

Steiner Bürger:innen sammelten Ideen für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde

Im Rahmen der Erstellung eines Ortsentwicklungskonzeptes für die Gemeinde Stein in Schleswig-Holstein fand am 26. November eine umfangreiche Bürger:innenbeteiligung statt. Etwa 40 Bürger:innen begaben sich mit inspektour auf einen Spaziergang durch den Ort. Anschließend setzten sie sich mit Unterstützung von etwa 10 weiteren Einwohner:innen mit Stärken und Schwächen des Dorfes sowie Chancen und Risiken für die zukünftige Entwicklung auseinander und erarbeiteten Ideen und Projekte zu den Schwerpunkthemen „Gemeinschaft“, „Wohnen“, „Tourismus“, „Verkehr und Mobilität“ und „Klima und Energie“. Die Fertigstellung des Konzeptes ist für Februar 2023 geplant.

IdeenWerkstatt in Friedrichskoog

Mit Blick auf die Attraktivierung des Badestrandes und des Kurparks in Friedrichskoog durften wir mit Einwohner:innen und insbesondere den Gewerbetreibenden eine IdeenWerkstatt zur Milderung der Auswirkungen der Baustellen durchführen. 40 Teilnehmende sammelten an verschiedenen Thementischen viele Ideen und waren sich in der Kernerkenntnis einig: es braucht eine positive, gemeinsame, aktuelle und transparente Kommunikation nach innen und nach außen. Dabei wurde die Inszenierung der Baustelle als besondere Chance identifiziert. Eine Online-Version dieser IdeenWerkstatt folgt in der kommenden Woche.

Baustellenkommunikation Friedrichskoog gestartet

Die Gemeinde Friedrichskoog stellt sich den Herausforderungen, die in den kommenden Jahren durch langfristige Baustellen auf dem Gemeindegebiet entstehen und möchte Einwohner:innen, Gewerbetreibende und Gäste in den Prozess einbinden. Derzeit wird von inspektour ein Handlungskonzept erarbeitet, durch das die Auswirkungen aufgrund der Bauvorhaben für alle Beteiligten geschmälert werden sollen. Teil dieses Konzeptes sind auch eine Onlinebefragung, Workshops, Bürgerbeteiligungen, runde Tische für Interessensgruppen uvm.